Autokonzerne verbrennen Ihr Geld!

Wir holen es zurück:

Jetzt Klageweg prüfen

Individuelle Auswertung Ihrer Lage:  ✔ schnell ✔ sicher ✔ kostenlos

VW Skandal

Eine der erfolgreichsten Kanzleien im Abgasskandal! Unsere Anwälte haben erfolgreich die Musterfeststellungsklage gegen VW geführt.

Wir unterstützen Sie sofort und zuverlässig bei Fragen rund um den Abgasskandal  für Autokäufer von VW, Seat, Audi, Skoda, Porsche, Daimler und andere Hersteller.

Jetzt Klageweg prüfen und kostenlose Erstberatung direkt online abrufen

Probleme bei der Registrierung? Bitte hier klicken

Live-Mitschnitt von der Bundespressekonferenz zur Musterfeststellungsklage

Aktuelles zum Thema

  • Staatsanwaltschaft sieht im Fiat-Abgasskandal drohende Fahrverbote oder Stilllegungen / Dr. Stoll & Sauer bietet Verbrauchern kostenlose Beratung und rät zur Klage

    Besteht die Gefahr das Reise- und Wohnmobile sowie Pkws mit einem Fahrverbot belegt oder stillgelegt werden können? Der Abgasskandal von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) bringt dieses Horrorszenario in den Bereich des Möglichen. FCA soll in Diesel-Motoren mit Abschalteinrichtungen die Abgasreinigung manipulieren. Die EU-Grenzwerte werden nur auf dem Prüfstand eingehalten und im Realbetrieb wird die Umwelt verpestet. Laut Staatsanwaltschaft Frankfurt sind „Fahrzeuge mit einer derartigen Abschalteinrichtung (…) auf dem gemeinsamen Markt nicht genehmigungsfähig, weswegen Kunden Fahrverbote oder Stilllegungen drohen“. Das Print-Magazin „Reisemobil International“ hat in seiner Dezember-Ausgabe über Fiat berichtet und auf die verbraucherunfreundlichen Folgen hingewiesen. Für die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer sind Stilllegungen und Fahrverbote daher keine Phantastereien – zumal die US-Behörde EPA und das Kraftfahrt-Bundesamt Abschalteinrichtungen in FCA-Motoren bereits ab 2016 festgestellt haben.

    weiterlesen

  • SWR-Bericht erhärtet Abgas-Verdacht gegen VW-Diesel EA288 / Dr. Stoll & Sauer rät Verbrauchern zur Beratung und sieht gute Chancen, Ansprüche vor Gericht durchzusetzen.

    Dieselgate 2.0 hat für den Volkswagenkonzern längst begonnen – und zwar in Form des Motors EA288. Nach einem TV-Bericht des SWR-Magazins Report vom 1. Dezember 2020 haben Abgastests bei einem Golf 7 (Euro 5) neue Belege für eine Abschalteinrichtung in Form eines sogenannten "Thermofensters" ergeben. In einem Gutachten vor dem Europäischen Gerichtshof sind "Thermofenster" als unzulässig bezeichnet worden. Der EuGH beurteilt die Einhaltung der durch EU-Verordnungen vorgegebenen Abgas-Grenzwerte. Ein Urteil hierzu liegt noch nicht vor. Die Chancen der Verbraucher, sich gegen VW vor Gericht durchzusetzen, schätzt die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH als besser denn je ein. Die Kanzlei gehört zu den führenden im Abgasskandal und hat bereits ein verbraucherfreundliches EA288-Urteil erstritten. Die Inhaber haben den Verbraucherzentrale Bundesverband in der Musterfeststellungsklage gegen VW vertreten, einen 830-Millionen-Euro-Vergleich ausverhandelt und damit Rechtsgeschichte geschrieben.

    weiterlesen

  • ADAC rät Fiat-Kunden im Abgasskandal zur anwaltlichen Beratung / Dr. Stoll & Sauer favorisiert Neulieferung von Reisemobilen

    Im Diesel-Abgasskandal von Fiat Chrysler Automobiles rät nun auch der ADAC wie bereits die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH Verbrauchern zur anwaltlichen Beratung. Die Empfehlung des ADAC gilt für FCA-Kunden, deren Fahrzeuge noch keine zwei Jahre alt sind und über die Euronorm 6 verfügen. „Es empfiehlt sich hier, anwaltlichen Rat einzuholen, inwieweit Sachmängelhaftungsansprüche im Raum stehen“, so der Club auf seiner Webseite. Es geht um die zweijährige Gewährleistung, erklärt Dr. Stoll & Sauer. Die Kanzlei rät Betroffenen zum schnellen Handeln. Denn gerade bei Neufahrzeugen, bei denen die Gewährleistung noch nicht abgelaufen ist, kann erfolgreich auf Neulieferung geklagt werden. Dr. Stoll & Sauer empfiehlt den kanzleieigenen kostenlosen Online-Check zur Beratung. Die Kanzlei gehört zu den führenden im Diesel-Abgasskandal. Die Inhaber haben den Verbraucherzentrale Bundesverband in der VW-Musterfeststellungsklage vertreten und damit Rechtsgeschichte geschrieben.

    weiterlesen

  • Im Abgasskandal von Fiat sind auch Pkws betroffen / Dr. Stoll & Sauer reicht erste Klage zu einem Fiat Tipo 1.6 Lounge ein

    Fiat Chrysler Automobiles (FCA) zieht nicht nur die Reise- und Wohnmobilbranche in den Diesel-Abgasskandal hinein. Auch normale Fahrzeuge von Fiat Chrysler sind involviert. Die Dieselflotte des Autobauers ist mit dem unter Verdacht stehendem Motor Multijet ausgerüstet. Das Kraftfahrt-Bundesamt hat die Abgasmanipulation an einem Pkw festgestellt – am Fiat 500x. Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat am Landgericht Koblenz am 17. November 2020 die erste Klage gegen FCA eingereicht, in deren Mittelpunkt ein Pkw steht – ein Fiat Tipo 1.6 Multijet Lounge. (Az. 12 O 308/20). Dr. Stoll & Sauer rät betroffenen Verbrauchern zu einer anwaltlichen Beratung und empfiehlt dafür den kanzleieigenen kostenlosen Online-Check. Die Kanzlei gehört zu den führenden im Diesel-Abgasskandal. Die beiden Inhaber haben den Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in der VW-Musterfeststellungsklage vertreten, einen 830-Millionen-Euro-Vergleich ausverhandelt und mit dem Abschluss des Verfahrens Rechtsgeschichte geschrieben.

    weiterlesen

  • Reisemobil von Clever „Drive 600“ in Abgasskandal von Fiat verwickelt / Dr. Stoll & Sauer reicht nächste Klage ein

    Fiat Chrysler Automobiles (FCA) zieht vor allem die Reise- und Wohnmobilbranche in den Diesel-Abgasskandal hinein. Die Hersteller setzen beim Fahrgestell und Motor auf den Fiat Ducato. Die Multijet-Motoren im Ducato manipulieren die Abgasreinigung. Auch das Kraftfahrt-Bundesamt hat dies festgestellt. Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat daher am Landgericht München II am 5. November 2020 die nächste Klage gegen FCA eingereicht (Az. 6 O 4310/2020). Streitgegenständlich ist das Wohnmobilmodell Drive 600 von Clever. Dr. Stoll & Sauer rät vom Abgasskandal betroffenen Verbraucher zu einer anwaltlichen Beratung und empfiehlt dafür den kanzleieigenen kostenlosen Online-Check. Die Kanzlei gehört zu den führenden im Diesel-Abgasskandal. Die beiden Inhaber haben den Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in der VW-Musterfeststellungsklage vertreten, einen 830-Millionen-Euro-Vergleich ausverhandelt und mit dem Abschluss des Verfahrens Rechtsgeschichte geschrieben.

    weiterlesen

  • Neulieferung eines Reisemobils im Diesel-Abgasskandal von Fiat möglich / Kanzlei Dr. Stoll & Sauer rät Verbrauchern zum schnellen Handeln / Verjährung droht

    Die Verunsicherung in der Camper-Szene ist durch den Diesel-Abgasskandal von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) enorm. Die Reise- und Wohnmobile beinahe aller Hersteller sind mit Fiat-Motoren ausgerüstet, die die Abgasreinigung manipulieren. Die kostspieligen Fahrzeuge sind im Wert erheblich gemindert. Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH rät Betroffenen zum schnellen Handeln. Denn gerade bei neu erworbenen Mobilen, bei denen die zweijährige Gewährleistung gegen den Händler noch nicht abgelaufen ist, sollte auf Neulieferung geklagt werden. Hierzu gibt es bereits Urteile im Abgasskandal von VW. Dr. Stoll & Sauer empfiehlt den kanzleieigenen kostenlosen Online-Check zur Beratung. Die Kanzlei gehört zu den führenden im Diesel-Abgasskandal. Die beiden Inhaber haben den Verbraucherzentrale Bundesverband in der VW-Musterfeststellungsklage vertreten, einen 830-Millionen-Euro-Vergleich ausverhandelt und mit dem Abschluss des Verfahrens deutsche Rechtsgeschichte geschrieben.

    weiterlesen

  • C-Klasse Mercedes 220 CDI mit illegaler Abschalteinrichtung / Daimler im Abgasskandal am Landgericht Stuttgart erneut verurteilt

    Am Heimatgericht der Daimler AG hagelt es verbraucherfreundliche Urteile. Das Landgericht Stuttgart hat den Autobauer am 29. Oktober 2020 erneut aufgrund vorsätzlicher sittenwidriger Schädigung verurteilt (Az. 29 O 322/20). Für die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist die verbraucherfreundliche Wende im Daimler-Skandal damit vollzogen. Die Kanzlei selbst erstritt am 5. November 2020 am Oberlandesgericht Köln ebenfalls eine Verurteilung nach § 826 BGB (Az. 7 U 35/20). Eine Revision ließ das Gericht in Köln nicht zu. Daimler muss das Fahrzeug zurücknehmen. Die Chancen, gegen Daimler vor Gericht zu gewinnen, stehen so gut wie nie. Die Kanzlei rät Verbrauchern zur anwaltlichen Beratung im kanzleieigenen kostenlosen Online-Check. Die Kanzlei gehört zu den führenden im Abgasskandal. Die Inhaber haben den Verbraucherzentrale Bundesverband in der VW-Musterfeststellungsklage vertreten und mit dem Abschluss des Verfahrens am 30. April 2020 Rechtsgeschichte geschrieben.

    weiterlesen

  • Kanzlei Dr. Stoll & Sauer lehnt 16a Senat am OLG Stuttgart wegen Befangenheit ab / Diesel-Richter soll kaltgestellt werden

    Der Justizskandal rund um den Diesel-Richter Dr. Fabian Richter Reuschle am Stuttgarter Landgericht erfasst jetzt auch das Oberlandesgericht Stuttgart. Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH lehnt mit Schreiben vom 4. November 2020 den kompletten 16a Senat aufgrund der Besorgnis der Befangenheit ab (Az. 16a U 186/19) – und das in 100 Verfahren. Es bestehen erhebliche Zweifel an der Neutralität des Vorsitzenden Richters Dr. Ziegler. Der Ziegler-Senat hatte Reuschle am 1. Juli 2020 in einem Diesel-Verfahren gegen Daimler für befangen erklärt. Für Dr. Stoll & Sauer ist diese Entscheidung auf höchst fragwürdige Weise zustande gekommen. Außerdem hat 16a-Richter Ziegler mit einem Telefonat dafür gesorgt, dass Richter Reuschle am Landgericht keine Abgasskandal-Fälle mehr zugeteilt bekommt. Er ist kaltgestellt – so wie es die Automobilindustrie wünscht. Für Dr. Ralf Stoll sind dies „erschütternde Nachrichten aus einem Gericht in Deutschland“.

    weiterlesen

  • Nächste Klage der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer im Abgasskandal gegen Fiat / Betroffen ist Reisemobil von Dethleffs „Trend T6717“

    Beinahe alle Hersteller von Reise- und Wohnmobilen sind in den Diesel-Abgasskandal von Fiat Chrysler Automobiles (FCA) verwickelt. Die Hersteller setzen beim Fahrgestell und Motor auf den Fiat Ducato. Der ist mit Motoren ausgerüstet, die die Abgasreinigung manipuliert. Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat daher am Landgericht Wuppertal am 5. November 2020 Klage gegen FCA eingereicht (Az. 17 O 357/2020). Streitgegenständlich ist das Wohnmobilmodell Trend T6717 von Dethleffs. Dr. Stoll & Sauer rät vom Abgasskandal betroffenen Verbraucher zu einer anwaltlichen Beratung und empfiehlt dafür den kanzleieigenen kostenlosen Online-Check. Die Kanzlei gehört zu den führenden im Diesel-Abgasskandal. Die beiden Inhaber haben den Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) in der VW-Musterfeststellungsklage vertreten, einen 830-Millionen-Euro-Vergleich ausverhandelt und mit dem Abschluss des Verfahrens am 30. April 2020 deutsche Rechtsgeschichte geschrieben.

    weiterlesen

  • Fiat-Motor 2,3l Multijet 2 steckt auch im Diesel-Abgasskandal / Zeugenaufruf der Polizei sorgt für Verwirrung / Dr. Stoll & Sauer rät zu schnellem Handeln und Klagen

    Die Reise- und Wohnmobilbranche ist vom Abgasskandal von Fiat-Chrysler extrem betroffen. Die Hersteller bedienen sich seit Jahren beim Motoren-Angebot des Konzerns. Für den Umweltexperten Axel Friedrich ist klar: Alle Euro-5- und Euro-6-Motoren manipulieren die Abgasreinigung. Trotzdem bleiben bei Verbrauchern Zweifel, ob ihr Fahrzeug betroffen ist. Hintergrund: In einer Liste des Polizeipräsidiums Frankfurt mit verdächtigen Motoren fehlt der 2.3l Multijet 2. Allerdings wird auf einer Fiat-Website der 2.3er ohne Abgasreinigung mit AdBlue angepriesen. Damit ist klar, dieser Motor verpestet die Umwelt. Denn ohne die Abgasreinigung mit dem Harnstoff AdBlue gibt es nach Aussage von Friedrich keine sauberen Motoren. „Das ist technisch nicht machbar“, sagte Friedrich im Interview mit der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH. Die Kanzlei, die zu den führenden im Abgasskandal gehört, rät Verbrauchern zu einer anwaltlichen Beratung im kanzleieigenen kostenlosen Online-Check.

    weiterlesen