Für alle Geschädigten, die bisher nichts unternommen haben ist es jetzt an der Zeit, ihre Ansprüche geltend zu machen. Ende 2018 drohen die Ansprüche zu verjähren. Geschädigte sollten spätestens jetzt handeln. Die Chancen auf Schadensersatz war noch nie so gut wie heute.

Füllen Sie jetzt den Fragebogen aus und senden Sie ihn uns zu, damit haben Sie den ersten, wichtigen Schritt getan:

 

1. Fragebogen herunterladen und ausfüllen

Bitte füllen Sie den Fragebogen möglichst vollständig aus und fügen Sie entsprechende Nachweise (ausschließlich in Kopie) bei.

2. Senden Sie uns den ausgefüllten Fragebogen

Senden Sie den Fragebogen und die Nachweise per E-Mail an: kanzlei@dr-stoll-kollegen.de

3. Wir informieren Sie über Ihre rechtlichen Optionen

Wenn Ihre Unterlagen vollständig bei uns eingegangen sind, werden wir Sie schriftlich über Ihre rechtlichen Optionen informieren. Dies geschieht wegen möglicherweise laufender Fristen kurzfristig. 

 

Übernimmt Ihre Rechtsschutzversicherung die Kosten?

Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat gegen unterschiedliche Rechtsschutzversicherer hunderte Gerichtsverfahren geführt, nachdem diese sich zunächst weigerten, Deckungszusage zu erteilen. Die Kanzlei hat damit in einer Vorreiterrolle dafür gesorgt, dass nunmehr alle Deckungszusagen von allen Rechtsschutzversicherern erteilt werden.

Wer also eine Rechtsschutzversicherung hat, kann sich zurücklehnen und erfolgreich gegen VW klagen.
 

Weitere Informationen zur Verjährung und Klage

https://www.vw-schaden.de/aktuelles/vw-skandal-ansprueche-verjaehren-ende-2018

Informieren Sie sich über Ihre Erfolgschancen

Füllen Sie das untenstehende Formular für Ihre kostenlose Erstberatung aus.