Autokonzerne verbrennen Ihr Geld!

Wir holen es zurück:

Jetzt Klageweg prüfen

Individuelle Auswertung Ihrer Lage:  ✔ schnell ✔ sicher ✔ kostenlos

VW Skandal

Das Wochenende vom 19./20.09.2015 brachte für den Volkswagen-Konzern eine Zeitwende mit sich. Seitdem beschäftigt die Abgasaffäre – auch als Dieselgate bezeichnet – die internationalen Medien, die Behörden, die Politik, die Anleger und Aktionäre und auch Millionen von Dieselfahrern.

Eine Software in der Motorsteuerung von bestimmten Dieselmotoren kann in Testsituation die Abgaswerte manipulieren. Der Schadstoffausstoß im Normalverkehr weicht von den manipulierten Werten ab. Der Stein wurde von der US-Umweltbehörde EPA ins Rollen gebracht. Das Amt warf dem Autobauer vor, dass über Jahre hinweg die Abgaswerte von Dieselfahrzeugen gezielt verfälscht worden sein sollen. Am 20.09.2015 räumte VW gegenüber der US-Behörde ein, dass die Vorwürfe zutreffend seien.

Das Eingeständnis bildete den Auftakt für zahlreiche weitere Enthüllungen und Ereignisse. In der Folgezeit wurde durch das Kraftfahrtbundesamt ein verpflichtender Rückruf angeordnet, dem Volkswagenkonzern seit dem Jahre 2016 nachkommt. Dabei gab es immer wieder neue Enthüllungen, insbesondere auch bei der Audi AG. Die Audi AG musste beispielsweise im Jahre 2018 auch 3 l Fahrzeuge zurückrufen. Der Audi AG wird vorgeworfen, auch nach dem Skandal noch manipuliert zu haben. Deshalb wurde 2018 der Vorstandsvorsitzende Rupert Stadler in Untersuchungshaft genommen, wobei er wieder auf freiem Fuße ist. Auch bei der Porsche AG wurden Manipulationen festgestellt, die zu Rückrufen geführt haben. Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH hat gegen die Porsche AG eines der ersten Urteile im Abgasskandals erstritten.

Zwischenzeitlich sind massenhaft Urteile zugunsten der Geschädigten erstritten worden. Die Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH ist dabei eine der führenden Kanzleien und Wegbereiter im VW-Skandal. In einer gesonderten Gesellschaft, der RUSS Litigation Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, an der die Rechtsanwälte Dr. Ralf Stoll und Ralph Sauer beteiligt sind, wird für den Verbraucherzentrale Bundesverband die erste Musterfeststellungsklage gegen die Volkswagen AG geführt. Das Oberlandesgericht Braunschweig hat im VW-Skandal im Rahmen der Musterfeststellungsklage Ende November 2018 das Klageregister eröffnet. Damit haben die Rechtsanwälte der Kanzlei Dr. Stoll & Sauer Rechtsanwaltsgesellschaft mbH im VW-Skandal den Weg für Geschädigte freigemacht, sich an einer Art Sammelklage gegen die Volkswagen AG zu beteiligen. Ende November sollen sich bereits mehr als 28.000 Geschädigte in das Klageregister der Musterfeststellungsklage im VW-Skandal eingetragen haben.

Jetzt Klageweg prüfen und kostenlose Erstberatung direkt online abrufen

Eine gültige E-Mail-Adresse. Alle E-Mails der Website werden an diese Adresse geschickt. Die Adresse wird nicht veröffentlicht und wird nur verwendet, wenn Sie ein neues Passwort anfordern oder wenn Sie einstellen, bestimmte Informationen oder Benachrichtigungen per E-Mail zu erhalten.
Einige Sonderzeichen sind erlaubt, z. B. Leerzeichen, Punkt (.), Bindestrich (-), Apostroph ('), Unterstrich(_) und das @ Zeichen.
Datenschutz

Aktuelles zum Thema